Portrait

Veröffentlicht am

Der SCP ist der einzige Segelclub am schönen Pilsensee! Wir bieten für jeden Segelsportfreund etwas. Bei uns sind sportliche Segler wie der deutsche Vizemeister der Schwertkieler 2007, oder ein Weltumsegler genaus so zuhause wie auch weniger sportliche aber mit Freude am Segeln. Unser Bilderbuch- Clubgelände lädt zum Sonnen oder Baden ein, im Biergarten trifft man sich regelmässig zum Fachsimpeln oder feiern. Wenn’s mal Winter und der See zugefroren ist, kommen wir zum Eisstockschießen oder Eissegeln mit den clubeigenen Eisseglern. Traditionsgemäß ist der SCP jedes Jahr Ausrichter für die Optinale zu Pfingsten und für die Oktoberfestregatta der Kielzugvogel, zwei sehr beliebten Events. Wenn Sie Interesse haben, schaun Sie doch mal zu uns rein oder kontaktieren Sie eines unserer Vorstandsmitglieder.

Name Segelclub Pilsensee e.V.
Geboren 22. Juni 1969 als „Interessengemeinschaft der Segler am Pilsensee“ sechs Tage später am 28. Juni waren bereits 27 Mitglieder beigetreten!
Eltern Dr. Zirwas, Paul Okon, Herr Berthold
Anfang 1970 Überlassung eines Geländes am Pilsensee durch das Rentamt Graf zu Toerring (etwa im Bereich der heutigen Terrasse) für die ersten drei Jahre gebührenfrei, ca. 1300 qm
18. Juli 1970 Gründungsversammlung des SCP 1. Vorstand Dr.Zirwas, 2. Vorstand Paul Okon, Schatzmeister Roderich Buksch, Schriftführerin Gretl Okon Beisitzer: Heinz Böckmann, Josef Henkelmann, Herman Keisinger Aus der Gründungsversammlung heute noch im Verein: Gretl Okon, Josef Knapp, Georg Sporer, Max Trollmann. Bau der ersten Steganlage (fester Steg)
15. Mai 1971 Erste Club-Regatte nach Yard-Stick
Frühjahr 1972 erste erfolgreiche A-Schein Prüfungen durchgeführt
1973 Anmietung weiterer Flächen – Bereich heutige Clubhütte (damals Widmann-Hütte genannt) Gründung der Kreuzerabteilung die später zum MYCM wurde. Weiterer Ausbau des Geländes mit Wegen
1974 waren 82 Personen Mitglied im SCP und 160 Mitglied der Kreuzerabteilung Gründung einer eigenen Jugendabteilung
13. April 1974 Erste offizielle DSV-Regatta für FD, Finn, Korsar und 470-er
1975 60 Liegeplätze (38 an Land, 22 im Wasser)
28. März 1975 der SCP führ die erste offizielle Windsurf-Regatta in Deutschland durch Osterregatta
1975 DSV-Regatta für Finn, FD und 470-er mit 65 Booten 20.
September 1975 erste Optinale – Damals noch „Pilsensee Opti“ genannt Erfinderin Julie Kroll Gruppe A: 18 Teilnehmer, Gruppe B: 32 Teilnehmer
1976 Bau der Krananlage
Osterregatta 1976 Teilnehmer: 59 Ten-Cate-Surfer, 15 Windglider, 3 Spider 113 FD, Finn und 470-er
Pilsensee Opti 1976 87 Teilnehmer 1978 übernahm Herr Wabst genannt „Old Wabble“ die Betreuung der Opti-Segler
1979 erste Kielzugvogel Regatta
1980 Bau des Schwimmsteges – Konstruktion Hans Greisinger
Optinale 1980 Gruppe A: 100 Segler, Gruppe B: 29 Segler
1990 Renovierung der Clubhütte der Sturm „Wiebke“ bringt zwei 35 m hohe Fichten zu Fall
1993 Entstehung des Biergartens
1998 Fertigstellung der neuen Masthütte mit Sanitäranlage nördlich des Biergartens wird weiteres Gelände dazu gepachtet
2004 Anschaffung eines neuen Startbootes
2005 Erneuerung des Steges
2006 Bau des BB (Baumann’s Beach)
2009 Elektrifizierung des Steges, alle Boote können ihre Batterien direkt am Steg aufladen.