Jugend-Training

Der SCP bietet seiner Jugend jeden Monat ein Jugend-Training an. Es findet am Wochenende statt und geht meist von ca. 9 – 16 Uhr. Nur bei extrem schlechtem Wetter entfällt es.

Was ist das Ziel des Jugend-Trainings?

Neben der Vermittlung von theoretischen Segelgrundlagen geht es an diesen Tagen vornehmlich um das Sammeln von Segelerfahrungen auf dem Wasser. Der Spaß steht im Vordergrund!

Wer führt das Training durch?

Mehrere ehrenamtliche Trainer:innen kümmern sich um die Jugend und begleiten die Jollen am See auf 1 – 2 Motorbooten. Somit ist eine individuelle und enge Betreuung möglich.

An wen richtet sich das Jugend-Training?

Wie alle SCP-Jugendangebote richtet sich das Training an die Kinder und Jugendlichen der SCP Mitglieder. Mindestens ein Elternteil und das Kind bzw. der Jugendliche müssen SCP-Mitglied sein. Segelerfahrungen sind nicht erforderlich. Ein intensiver Segelkurs an einer Segelschule kann jedoch nicht schaden und die Lernkurve erheblich beschleunigen. Je nach Anzahl der Teilnehmenden kann eine Differenzierung in mehrere Gruppen notwendig sein.

Wie läuft ein Jugend-Training ab?

Obwohl das Training offiziell meist erst um 9:30 Uhr beginnt, kommen die meisten schon um 9 Uhr, ziehen sich um und richten die Boote her. Nach einer Begrüßung (ca. 9:30 Uhr) und einer kurzen Theorieeinheit geht es meist für ca. 1 – 2h aufs Wasser. Die ausgiebige Mittagspause wird gemeinsam an Land verbracht, wobei jeder sein Essen und Trinken selber mitbringt. Meist wird auch gebadet, gespielt, getobt, Knoten geübt… Am Nachmittag segeln wir je nach Bedingungen und Kraft nochmals 1 – 2h. Einige Jugend-Boote nehmen nachmittags auch schon an der Clubregatta teil, die manchmal am gleichen Tag stattfindet. Nach einem gemeinsamen Abschluss an Land (ca. 16:00 Uhr) geht’s dann meist müde aber sehr erfüllt nach Hause.

Auf welchen Boote wird gesegelt?

Für unsere Jugend am SCP gibt es verschiedene Club-Boote. Neben mehreren Optis stehen auch 2x Regatta-Optis, 1x RS FEVA, 2x 420er und 1x Laser zur Verfügung. Für motivierte und regelmäßig teilnehmende Kinder bzw. Jugendliche besteht die Möglichkeit einer Opti-Patenschaft. Ist das Segelvirus erfolgreich übertragen und hat sich ausgebreitet, wird meist eine eigene gebrauchte Jolle angeschafft.

Wie werden die Termine des Jugend-Trainings kommuniziert?

Die Termine des Trainings werden frühzeitig zu Jahresbeginn per E-Mail und auf der SCP Internet Seite unter Jugend-Termine bekannt gegeben, so dass die Eltern diese Termine bei der Jahresplanung berücksichtigen können.

Weitere Infos in Stichpunkten

  • Die monatlichen Termine werden am Anfang des Jahres festgelegt und kommuniziert.
  • Eine regelmäßige Teilnahme ist erwünscht.
  • Eltern sollen gerade zu Beginn Ihren Kindern beim Auf- und Abbau des Bootes helfen.
  • Auch beim Ablegen und Einlaufen in den Hafen sind helfende Hände erwünscht.
  • Dauer des Trainings ist ca. 9 – 16 Uhr. Ein frühzeitiges Ende wegen privater Termine ist zu vermeiden.
  • Die Brotzeit für die Mittagspause bringt jeder selber mit.
  • Geeignete Kleidung (Neopren, Sonnenschutz, trockene Ersatzkleidung, …) ist selbstverständlich.
  • Eine Anmeldung zum Training ist erforderlich.

Ansprechpartner: Christoph | jugend@pilsensee.de

Weitere Links: Jugendarbeit am SCP | freies Jugend-Segeln | 3-tägiges Segel-Camp | SCIA Opti-Liga

Veröffentlicht unter Jugend