Oktoberfestregatta 2017: Auf eine Halbe!

Auf dem Oktoberfest eine Halbe? Geht gar nicht. Auf der Oktoberfestregatta eine halbe Wettfahrt? Geht eigentlich auch nicht, aber mehr gab der Wind leider nicht her. Dafür schenkte uns der Herbst an den zwei Tage mit viel Wärme und Sonne. Das perfekte Wetter, um auf dem Boot herum zu dümpeln und die Zeit zu genießen. Für Regattasegeln reicht das aber nicht.

Erst am Samstag Nachmittag gegen 17 Uhr stabilisierte sich eine segelbare Brise aus NNO, und die Wettfahrtleitung schickte das Feld ans andere Ende vom See. Immerhin für anderdhalb Durchgänge reichte das Lüftchen, dann beschloss Wettfahrtleiter Amir Patzina zur rechten Zeit Bahnverkürzung: Die letzten im Feld schaffen es gerade noch so über die Ziellinie, bevor der Wind dann wieder komplett einschlief.

Für Sonntag galt dann Startbereitschaft am 9:30, die vom Windfinder für den Morgen versprochene Brise blieb aber leider aus. Gegen 12 Uhr Tönte es dann drei mal lang – er war kein Wind mehr zu erwarten.

Die Gewinner:

Oktobertfestregatta 2017 Kielzugvogel Ergebnis zum Download

Schön, dass ihr trotzdem alle da ward und fleißig mitgeholfen habt, dass das Bier nicht schlecht wird. Ein großer Dank geht auch an alle Helfer und das Küchenteam: Ihr seid noch wichtiger als der Wind. Natürlich hoffen wir, dass Ihr in 2018 auch wieder alle dabei seid (und vielleicht noch ein paar mehr): Da wird die Oktoberfestregatta 40!

Anmerkung: Die Überschrift lautete zunächst „Oktoberfastregatta: …“. Absicht war das nicht. Triffts aber leider.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.